Wie man Perfektionisten in den Wahnsinn treibt.

Hand aufs Herz: Gehört ihr zu den Perfektionisten, die jeden Bilderrahmen gerade hängen müssen – und das nicht nur zuhause – oder könnt ihr mit ein wenig Chaos leben? Für letztere Gruppe habe ich hier zwei kleine Printables. Vielleicht um Angehörige der ersten Gruppe zu ärgern. Es wird ihnen mit Sicherheit Kopfschmerzen bereiten. Jedesmal, wenn sie es sehen. Immer.

Jeder hat diesen einen Freund…

…der die Bratwürste auf dem Grill parallel und nach Größe sortiert ausrichtet, seine Schuhe akkurat (und richtig herum!) im rechten Winkel zur Wand abstellt und die Klamotten im Kleiderschrank nach Form und Farbe ordnet. Falls euch dazu jetzt niemand aus eurem Freundeskreis einfällt, dann hängt mal ein Bild leicht schief auf und schaut, wer es begradigt.

In meinem Flur habe ich zum Beispiel eine stetig wachsende Bildergalerie mit lauter unterschiedlichen Rahmen. Praktischerweise habe ich auch ein Kleinkind, das immer mal wieder von einzelnen Fotos so fasziniert ist, dass es mit den Fingern gucken muss (im unteren Bereich hängen hauptsächlich Bilder der Kleinkind-Freunde). Wenn man nun anfängt, einen dieser verrutschten Rahmen gerade zu hängen, wird man unweigerlich feststellen, dass im Umfeld danach ein anderer schief erscheint. Es ist ein Fass ohne Boden. Die Büchse der Pandora. Es geht schlicht und einfach nicht. Und trotzdem versucht immer wieder der ein oder andere Perfektionist sein Glück an dieser Wand.

Ein Bild für Perfektionisten

Ich konnte mich tatsächlich nicht entscheiden, welches der beiden Bilder mein Graphiker-Herz mehr in Aufruhr versetzt und meinen Magen näher zum Geschwür bringt. Daher habe ich sie euch einfach beide zusammen in ein Freebie gesteckt. (Edit Mai 2018: Da ich mich aufgrund der Anforderungen der DSGVO dazu entschieden habe, den Shop, über den ich die Freebies bisher zur Verfügung gestellt habe, abzuschalten, gibt es derzeit leider keine Möglichkeit, die Dateien runterzuladen.) Sie passen jeweils in einen 13×18-Rahmen, aber natürlich ist es eure Sache (bei größeren Rahmen wirkt der schwarze Rand wie ein Passepartout, bei kleineren fällt er weg). Viel Spaß damit!

Ausgedruckt: Wie man Perfektionisten in den Wahnsinn treibt.

Zu welcher Gruppe gehört ihr? Bekommt ihr bei den Bildern Beklemmungen oder fragt ihr euch gerade, was daran eigentlich falsch sein soll?

Printable: Wie man…
Markiert in:                 

Chaospony

Das Chaospony aka Sandra Lina bloggt nicht nur und schreibt das ein oder andere Büchlein, es ist auch noch das Verleger-Pony im Chaospony Verlag. Das Oberpony im Stall sozusagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =