Noch Fragen?

Fragen sind da, um beantwortet zu werden. Diese unsortierte Liste wird daher laufend erweitert. Sollte euch etwas unter den Nägeln brennen, dann hinterlasst mir doch einfach eine kurze Nachricht!

FAQ – Eure Fragen…

…zur Seite

Wie werde ich über neue Freebies benachrichtigt?
Da ich neue Freebies immer in einem Artikel vorstelle oder verwende (zum Beispiel im Rahmen eines Tutorials oder DIY-Projekts), solltest du einfach meinem Blog folgen um nichts zu verpassen. Wie das geht, steht im nächsten Absatz.

Wie kann ich dir folgen?
Um keinen Beitrag zu verpassen, kannst du zum Beispiel die Chaospony-Seite bei Facebook abonnieren. Du erhältst dann Meldungen über neue Beiträge direkt in deinem Newsfeed – allerdings solltest du ab und zu ein Like oder Kommentar hinterlassen, damit Facebook sieht, dass dich die Inhalte interessieren und sie dir weiterhin angezeigt werden.
Alternativ kannst du mir natürlich auch mit jedem beliebigen Feedreader folgen. Falls dir das jetzt nix sagt, dann google einfach mal nach „Feedreader“ oder lies ein bisschen was bei Wikipedia über RSS-Feeds.
Du kannst meinen Blog auch per E-Mail abonnieren. Du bekommst dann bei jedem neuen Beitrag eine Nachricht (maximal eine am Tag) direkt in dein Postfach geliefert.

Warum verwendest du Affiliate-Links?
Affiliate-Links sind Verweise auf Produkte oder Dienstleistungen in Online-Shops, die ich empfehle. Wenn jemand auf einen dieser Links klickt und etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision (wir reden in der Regel über ein paar Cent) gut geschrieben – ohne dass euch in irgendeiner Weise Mehrkosten entstehen. Da ich Bannerwerbung auf Webseiten nicht sonderlich mag, finde ich diese Art, eine kleine finanzielle Anerkennung zu erhalten, wesentlich entspannter. Das Erstellen regelmäßiger, qualitativ halbwegs ansprechender Blogbeiträge und Freebies(!) kostet eine Menge Zeit, die ich ohne Affiliate-Programme nicht einfach von meiner Arbeitszeit abzwacken könnte. Also lange Rede, kurzer Sinn: Damit es weiterhin Freebies geben kann.

…zum Shop

Warum soll ich bei kostenlosen Dateien meine Adresse angeben?
Ich habe tatsächlich lange darüber nachgedacht, wie ich kostenlose Dateien anbiete. Dazu muss ich etwas weiter ausholen: Ich habe mir die Nutzungsbedingungen nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt, sondern lange und reiflich darüber gegrübelt. Im Gegensatz zu vielen anderen mache ich keinen Unterschied zwischen kostenfreien und kostenpflichtigen Dateien und beschränke daher die Nutzungsrechte für Freebies nicht generell auf den rein privaten Bereich. Ich bin der Meinung, nur weil ein Produkt gratis zur Verfügung gestellt wird, heißt es noch lange nicht, dass es weniger „gut“ oder weniger „wert“ sein muss, als andere. Das heißt im Umkehrschluss, dass ihr auch mit meinen Freebies im Rahmen eures Gewerbes Geld verdienen dürft.
Aber zurück zur Frage – dadurch, dass die Freebies ganz normal (wie kostenpflichtige Dateien) über ein Shopsystem vertrieben werden, erhaltet ihr natürlich auch eine E-Mail über eure Bestellung mit eurer Adresse als Rechnungsadresse. Die Mail dient als Nachweis darüber, dass ihr (der Adressat) diese Dateien besitzen und im Rahmen der Nutzungsbedingungen nutzen dürft.

…zu den Stickdateien

Ich habe eine Datei von dir gestickt. Willst du ein Bild?
Ja! Unbedingt! Ich freue mich, wenn euch meine Sachen gefallen. Schickt mir Fotos, Links zu Blogbeiträgen oder Shops! Gerne verlinke ich euch auch, wenn ihr etwas mit meinen Dateien gezaubert und veröffentlicht habt.

Wie läuft das mit dem Probesticken eigentlich ab und was bringt mir das?
In der Regel hat ein Probesticker eine Woche Zeit, die Datei zu sticken (erstmal auf einen Stoffrest o.ä. – sollte es beim ersten Anlauf perfekt werden, kann man es immernoch als Aufnäher verwenden, man läuft aber nicht Gefahr, ein teures Teil zu ruinieren). Dann hätte ich gerne Kritik zurück, was zu verbessern wäre. Das betrifft in aller Regel technische Dinge wie Zugausgleich („Löcher“ bzw. „kahle Stellen“ im Stickbild) oder Unklarheiten in der Anleitung. Wenn das ausgebessert wurde, wird noch einmal gestickt um zu sehen, ob jetzt alles perfekt ist. Wenn ja, erhält das Probesticker-Team eine Freigabe von mir, die Datei zu verwenden und selbstverständlich dürft ihr sie auch behalten (egal ob sie später kostenfrei oder -pflichtig von mir eingestellt wird). Ihr dürft also ab diesem Zeitpunkt dann auch schon Dinge verkaufen, die mit dieser Datei entstanden sind – noch bevor alle anderen sie überhaupt erhalten können. Da die Geschmäcker verschieden sind, müsst ihr selbstverständlich nicht alles, was ich fabriziere, Probe sticken. Ihr sucht euch die Dateien aus, die euch gefallen und auch nur dann, wenn ihr Zeit dafür habt. Eine gewisse Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit ist natürlich von Vorteil wenn es zu viele Bewerber für eine begehrte Datei bzw. ein ganzes Set gibt.
Ich freue mich darüber, wenn ihr die gestickten Sachen (nach der Freigabe) auf eurem Blog, Facebookseite oder ähnlichem vorstellt und verlinke entsprechende Artikel gern. Ein Muss ist das allerdings nicht.

Brauchst du noch Probesticker/innen?
Das kommt drauf an. Bist du bereit auch kostenlose Stickdateien zur Probe zu sticken? Machst du hübsche Designbeispiele? Kannst du mit deiner Stickmaschine umgehen und bist zuverlässig? Wenn das alles einigermaßen zutrifft, melde dich einfach bei mir, dann sehen wir weiter. Schreibe am Besten direkt dazu, welches Dateiformat du sticken möchtest und welche Rahmengrößen du besitzt. In der Regel reicht aber 13×18 völlig aus. Auch Neulinge sind herzlich willkommen!

…zu den Nutzungsbedingungen

Wenn ich etwas verkaufe/veröffentliche, für das ich eine Stickdatei/Foto/etc. von dir verwendet habe, muss ich das dann als Quelle angeben?
Nein. Ich habe diesen Passus ganz bewusst aus den Nutzungsbedingungen raus gelassen, weil ich ihn irgendwie albern finde. Natürlich freue ich mich, wenn ihr darauf hinweist, wo es die entsprechende Datei gibt – aber es ist kein Muss.